8. März, Aktionstag und Demonstration für Gleichberechtigung der Frauen und Männer

Nachrichten
Author
Redaction
PTB

Am Sonntag, den 8. März, haben sich so ziemlich überall in Belgien, wie auch in der ganzen Welt, die Frauen zu Tausenden erhoben, um sich Gehör zu verschaffen. Von Charleroi bis Ostende über Liège, Brüssel, Gent, Namur, Mons, Courtrai und Leuven. Überall haben die Frauen gemeinsam STOP zu ungleicher Bezahlung, STOP zu Gewalttaten an Frauen und zu zahlreichen anderen Diskriminierungen, die immer noch sehr präsent in unserer Gesellschaft sind, gesagt. (Foto: 10000 Demonstranten und Demonstrantinnen in Brüssel)(Photo: 10,000 demonstrators in Brussels)

marche
antwerpen
Es waren 700 in Antwerpen auf dem Marsch gegen Sexismus, woran sich ein Frauen-Streik-Fest anschloss. Das Foto zeigt eine Gruppe von Frauen, die singen und tanzen nach dem Lied der Chilenischen Frauen ‚Ein Vergewaltiger in deinem Weg‘.
14 euros
„Nicht weniger als 14€ pro Stunde!“
brasschaat
Im Alten- und Pflegeheim "De Mick" in Brasschaat (in der Nähe von Antwerpen) bringen die Mitarbeiter ihre Solidarität mit der feministischen Bewegung zum Ausdruck, indem sie lilafarbene Schals tragen.
maria
Maria Vindevoghel, Parlamentsabgeordnete der PTB-PVDA, bedankt sich in Brüssel bei den vielen Frauen, die an der Demonstration teilgenommen haben, und ruft zu einem Termin im kommenden Jahr, - aber von nun an auch jeden Tag - auf der Straße auf, um den Kampf fortzusetzen.
charleroi
In Charleroi begruben die Demonstranten das Patriarchat und seine zahllosen Diskriminierungen von Frauen: Auf Wiedersehen 20% Lohnunterschiede! Auf Wiedersehen, fehlende Mittel auf den Entbindungsstationen, um künftigen Müttern ein ruhiges Umfeld zu garantieren! Auf Wiedersehen häusliche Gewalt, Frauenmord, sexuelle Übergriffe, Vergewaltigung! Gute! Reise!
manifestationmarchepapamarche bis